Full Full Full – Olympiasiegerin besucht Camp!

Jedes Jahr besucht eine bekannte Sportlerin oder bekannter Sportler das Eishockey-Camp in Wetzikon. Auch 2012 war ein ganz besonderer Gast anwesend:

Am Freitagabend war es ab 19.30 mucksmäuschen Still im Restaurant Eishalle. Alle lauschten den hoch spannenden Erzählungen von Evelyne Leu.

Es ist unglaublich packend wie Evelyne Ihre Erlebnisse von Salt Lake City 2002 verarbeitete und das Unterfangen “Olympiamedaille 2006” plante – ohne ihrem Bauchgefühl und ihrem Traum den schwierigsten Sprung “full  – full – full” im größten Sportwettbewerb zu zeigen, untreu zu werden.

Die Leidenschaft sich zu messen, sei es mit den Konkurrentinnen oder mit sich selbst, ist bei Evelyne Leu zu spüren. Sie besitzt viel Disziplin, viel Weitsicht, viel Mut und ein Topkörpergefühl – und doch ist da immer dieses verschmitze, herzliche Lachen, das verrät, dass sie eine Person und Athletin ist, die im entscheidenden Moment noch ein Ass aus dem Ärmel zieht, mit dem niemand rechnet.

Evelyne Leu ist eine Athletin von Welt – und eine ganz sympathische Person, die sich Zeit genommen hat, uns ihre fesselnde Geschichte aus ihrem Sportlerleben zu berichten. Dass sie in Turin Gold geholt hat, mögen ihr alle aus tiefsten Herzen gönnen. (Allein beim Verfassen dieser Zeilen, habe ich noch Gänsehaut.)

Wir gehören nun zu den Auserwählten, die wissen, was hinter ihrem Erfolg steckt.

Vielen Dank Evelyn, dass Du und Dein Mann Euch Zeit genommen habt, bei uns vorbei zu schauen. Es ist nicht selbstverständlich – und schon gar nicht weil vor knapp 2 Montaen “eure zweite Goldmedaille” geobren wurde.

Merci!

Ka

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Frauen Eishockey Camp, Ka-Log und getagged als , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark Link.

Comments are closed.