Manuela Brütsch lanciert Karriere in Deutschland

Im Kathrin Lehmann Frauen-Eishockey-Camp gibt es viele herausragende Sportlerinnen. Interessant ist, dass sich viele “Torhüterinnen” anderer Nationalmannschaften immer wieder zum Camp anmelden. Nebst der Unihockey-Torhüterin und Weltmeisterin Laura Tomatis ist auch Handballnationaltorhüterin Manuela Brütsch immer wieder auf dem Eis in Wetzikon anzutreffen.
(Und wenn man mitrechnet, dass ich ja Nationaltorhüterin im Fußball war, dann haben wir drei verschiedene Nationaltorhüterinnen aus drei verschiedenen Sportarten im Camp bis jetzt begrüßen dürfen!).

Die 27 jährige Manuela Brütsch bestirtt am Sonntag 4. September ihr erstes Pflichtspiel bei ihrem neuen Verein HSG Bensheim-Auerbach. Die “Flames” wie sich der Verein nennt, spielen in der zweiten Handballbundesliga und möchten den Aufstieg in die 1. Bundesliga anvisieren. Nicht nur deshalb verpflichten die Benzheimerinnen Manu.

 

In Ismaning vor den Toren Münchens absolvierten die Flames ihr erstes Pflichtspiel in der Saison. Selbstverständlich mischte ich mich unter die Zuschauer und drückte die Daumen. Ein souveräner Sieg, tolle Paraden von Manu (unteranderem einen gehaltenen 7Meter) und eine sehr unterhaltsame Partie konnte ich mitverfolgen.

 

Manuela in Action

Viel Glück Manu für Deine erste richtige Profistation. Wir alle drücken Dir die Daumen und wünschen dem Team viel Glück für die Saison. Wer Manu verfolgen möchte findet hier die Website des Vereins.

Hast auch Du eine spannende Vita oder bald ein wichtiges Event, bei dem Du Unterstützung brauchst? Melde Dich…Hier werden Campteilnehmerinnen “off-side the ice” vorgestellt.

Bis bald

Eure Ka

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Frauen Eishockey Camp, Ka-Log und getagged als , , , , , , , , . Bookmark Link.

Comments are closed.