about Ka

Die polyvalente Kathrin Lehmann wurde am 27. Februar 1980 in Zürich geboren. Sie hat zwei älteren Brüder Markus (1976, lic. oek. HSG) und Thomas (1978 lic. oek. HSG). Der Sport wurde “Ka” wie sie schon von klein auf genannt wurde, praktisch in die Wiege gelegt. Beide Eltern sind Sportlehrer – Mutter Margrit ist auch noch Germanistin.

Im Alter von 4 Jahren begann Ka Lehmann Eishockey, im Alter von 9 Jahren Fußball zu spielen. In beiden Sportarten war Ka das einzige Mädchen unter vielen Jungs. Die Zürcherin durchlief alle Juniorenabteilungen bis sie letztlich in beiden Sportarten bei den “Grössten” ankam und auch beiden Nationaltrainern auffiel.

Bereits mit 14 Jahren absolvierte Ka Lehmann ihr erstes von bis heute 204 Länderspielen für die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft. Die Nummer 20 der Schweiz spielte bereits an 6 Weltmeisterschaften und 2 Olympischen Spielen mit. Seit 1997 ist Stürmerin Ka Lehmann Captain der Nationalmannschaft.

Auch im Club kann Ka Lehmann einige Erfolge vorweisen: 3x Deutscher Meister mit dem TV Kornwestheim, 2 x Schwedischer Meister mit AIK Solna. Zudem gewann Ka 2008 mit AIK Solna den grössten europäischen Vereinswettbewerb: den Europa Cup.

Im Fussball wurde sie im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal in die U-21 Nationalmannschaft berufen, ehe sie mit 16 in die A-Nationalmannschaft wechselte und dort mit 18 Jahren die Nummer 1 wurde. Für die Schweiz bestritt sie 31 Länderspiele.

Kathrin Lehmann spielte während 10 Jahren in beiden Nationalmannschaften parallel.

Auf Clubebene kann die Torfrau 2 Schweizer Meister Titel, einen Big 12 Champion und ebenfalls den Gewinn des höchsten europäischen Vereinstitels, den Europa Cup, vorweisen.

Ka Lehmann war Profi in Deutschland (u.a Bayern München, Turbine Potsdam, FCR Duisburg), den USA und in Schweden.

Während ihrer Profikarriere legte Ka Lehmann Wert auf ihre Ausbildung. 2004 schloss sie  an der LMU München als Magister der neueren und neusten Deutschen Literatur ab und begann 2005 bei AKAD ein BWL Zweitstudium, bei welchem sie bereits das Vordiplom erfolgreich hinter sich brachte.

Seit 2001 ist Ka Lehmann im Bestizt der Fußball UEFA B Lizenz und der höchsten Torhütertrainerlizenz. Auch im Eishockey hat die ehrgeizige Schweizerin ihre ersten Diplome in der Tasche.

Ka Lehmann schreibt Kolumnen und ist TV – und Radio-Expertin. Sie referiert in vielen Firmen über “Team und Hierachrie “und ist Botschafterin der Kampagnen “schule.bewegt” und der Deutschen SOS Kinderdörfer e.V.  und eine Verfechterin von “Ärzte ohne Grenzen”.

Der vielen Engagements und Ideen noch nicht genug, schrieb Ka den offiziellen Schweizer Olympia Song für Vancouver 2010. Nicht nur der Text stammt von der Germanistin, sondern auch eine der Leadstimmen singt Ka selbst. Hier geht es zum Song The time is now! (oder auf itunes “Kathrin Lehmann” eingeben).

Seit 2005 organisiert Ka Lehmann Mädchen-Fußball-Camps in den Schulferien. Treibende Kraft für dieses Projekt war eine Ungerechtigkeit, die Ka mit 9 Jahren selbst erfahren musste: Sie durfte nicht in ein Fußball-Camp, weil sie ein Mädchen war. Tagelang verstand die begeisterte Fußballerin die Welt nicht, warum “Mädchen sein” ein Hindernis sein soll, um Fußball zu spielen.

Ausgerüstet mit Trainerlizenzen, viel Organisationsgeschickt und einem renomierten Namen, schickte sich Kathrin Lehmann an, die Camps auf die Beine zu stellen, damit möglichst keine Mädchen mehr traurig daheim sitzen müssen, anstatt mit viel Freude über den Fußballplatz zu rennen.

Die Camps sind eine Herzensangelegenheit für Kathrin “Ka” Lehmann. Dies spürt man in jedem Camp und ist der Grund, warum Ka Lehmanns Projekt so glaubwürdig sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *